Vorsorgemappe Landkreis Rottweil

51 Patientenverfügung Ergänzung zu meiner Patientenverfügung | Seite 1 von 2 Vor- und Nachname Geboren am Straße und Hausnummer Telefon Mobiltelefon PLZ Ort Meine Willenserklärung für den Fall, dass ich an COVID-19 erkranke: Ja Nein Neben dieser Corona-Patientenverfügung habe ich bereits eine allgemein gültige Patientenverfügung verfasst. Ja Nein Mir ist wichtig, dass für den Fall einer Coronainfektion diese hier gemachten Behandlungswünsche Vorrang vor den Festlegungen inmeiner allgemeinen Patientenverfügung haben. Im Folgenden fasse ich meine persönlichen Vorstellungen zu einer Erkrankung an dieser schweren Infektion zusammen. Damit soll das ärztliche Behandlungsteam Orientierung für medizinische Entscheidungen bekommen. Hiermit stelle ich dar, wasmir für den Fall einer Erkrankung an COVID-19 wichtig ist: Solange ich selbst entscheidungsfähig bin undmich äußern kann, gilt alleinemein aktueller Wille. Auf Basis dieser Vorstellungen habe ich diese Patientenverfügung für den Fall verfasst, dass ein Arzt bzw. eine Ärztinmich imRahmen einer Coronainfektion als nicht einwilligungsfähig beurteilt, ich also „Art, Bedeutung und Tragweite (Risiken) einer ärztlichenMaßnahme nicht erfassen kann“ (BGH, Urteil vom 28. November 1957 – 4 StR 525/57). Für den Fall einer behandlungspflichtigen COVID-19-Infektion und unter Berücksichtigungmeiner Begleiterkrankungen und Lebensumstände habe ich nachfolgende Festlegungen getroffen (siehe Seite 2 dieser Verfügung).

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc1MTQ=